Wege aus der Krise: Lebensmittelpolitik als Alternative — Klimacamp

Wege aus der Krise: Lebensmittelpolitik als Alternative

Das erste Element einer Rettung der Zukunft vor der Gegenwart besteht darin, ihre Offenheit zu verteidigen.“ (Seeßlen) Krise heißt Angst vor der Zukunft und Macht heißt Kontrolle der Zukunft, sowie von Alternativen. Das zeigt sich auch bei Landwirtschaft und Ernährung. Am Beispiel der Demokratischen Lebensmittelpolitik werden Strategien aus der aktuellen Sackgasse der EU ebenso wie der Landwirtschaft sichtbar. Es geht darum, die Zukunft für emanzipatorische Alternativen zu öffnen. Das Ziel des Workshops ist, gemeinsame Strategien zu erarbeiten. Fokus ist mehr eigene Handlungsfähigkeit, lokal und transnational zugleich. Essen müssen alle. Soziale Bewegungen kämpfen weltweit für Ernährungssouveränität, das ist unser Ausgangspunkt für eine Rettung unserer Zukunft.