Auf der Reichsautobahn ins 21. Jahrhundert? Strategien gegen den Automobilismus heute – Klimacamp

Auf der Reichsautobahn ins 21. Jahrhundert? Strategien gegen den Automobilismus heute

Die „Ökodiktatur" wolle dem kleinen Mann noch die letzte Freiheit nehmen, heißt es oft, wenn eine Autobahn hinter dem Artenschutz zurückstehen oder der Feinstaub-Diesel der Gesundheit geopfert werden soll. Doch welche Freiheit ist gemeint, für etwas oder von etwas? Der Vortrag wird mit einer historischen Methode zeigen, wieso Autobahn und Auto hierzulande so eng mit einer bestimmten Ausprägung von Männlichkeit und Nationalismus verbunden sind. Klima-, Natur- und Artenschutz ist heute gleichbedeutend mit einer Abkehr vom Automobilismus, die mit einer Überwindung des technologisch verdinglichten und apolitisierten Maskulinismus einhergehen kann. Dafür lohnt es sich zu streiten. Mit: Conrad Kunze (Autor vom Buch: Deutschland als Autobahn: https://www.transcript-verlag.de/978-3-8376-5943-6/deutschland-als-autobahn/) !! [ANMELDUNG: https://survey.klimacamp.at/index.php/945147?lang=de] !!!