Jung & Aktiv für Klimagerechtigkeit – Klimacamp

Jung & Aktiv für Klimagerechtigkeit

Anmeldung ▶️ hier  ◀️

Diese 2-tägige Summerschool ist gerichtet an 10 bis 16-Jährige und wird von Fridays for Future gestaltet.

Wir möchten mit euch zusammen lernen, diskutieren, hinterfragen und überlegen was die Klimakrise bedeutet und wie wir Klimagerechtigkeit einfordern können. Ob zu Hause, in der Schule, mit Freunden oder im Internet. Die Klimakrise ist überall Thema und nur gemeinsam können wir klar machen, dass es höchste Zeit ist für umfassende Veränderungen.

An Tag 1 werden wir die Klimakrise und Klimagerechtigkeit in ihren unterschiedlichen Dimensionen beleuchten und besprechen. Es gibt viele Zusammenhänge, die man auf den ersten Blick nicht vermutet. Politische, wirtschaftliche und Soziale. Außerdem sind die Folgen sehr umfassend und treffen Menschen, Tiere, Ökosysteme und vieles mehr.
An Tag 2 möchten wir Kleingruppen bilden, die sich jeweils einer Dimension der Klimakrise widmen. Wir möchten dabei zu den systemischen Missverhältnisse und Ungerechtigkeiten vordringen und Verantwortlichkeit benennen, die über den/die EinzelneN hinausgeht. Außerdem möchten wir hier auch noch Möglichkeiten ausloten, wie junge Menschen (ihr) aktiv für Klimagerechtigkeit auftreten könnt. Wo kannst du wie aktiv werden? Was braucht es? Wie schaffe ich es auch ein Gleichgewicht zwischen Aktivismus und dem sonstigen Alltag herzustellen?

In Summe möchten wir die Klimakrise diskutieren, Missstände ausarbeiten, die Bedeutung von (jungem) Aktivismus besprechen und auch reflektieren, wie jede und jeder Einzelne damit am besten umgehen kann.