Ernährungssouveränität – Klimacamp

Ernährungssouveränität

hosted by Nyéléni

Welches Essen wollen wir? Unter welchen Bedingungen wird es produziert, wie wird es verteilt und wie zubereitet? Diese Fragen sind nicht nur Konsumentscheidungen und über den ‚freien‘ Markt zu beantworten, sondern betreffen vor allem die Gestaltung der Lebensmittelpolitik. Ernährungssouveränität heißt demokratische Mitbestimmung, nicht Konzernmacht. Ernährungssouveränität ist ein Menschenrecht, das Arbeitsverhältnisse, Sozialstandards, Umweltfragen und Geschlechterverhältnisse betrifft.

 

Um diese Themen im Rahmen von Workshops und Austausch zu bearbeiten und weil uns Lebensmittel wichtig sind, laden wir Produzent*innen, Konsument*innen, Forscher*innen, Erntehelfer*innen, Gärtner*innen, Aktivist*innen, Vertreter*innen von Gewerkschaften und Sozialorganisationen in unser Grätzl im Rahmen des Nyéléni Frühjahrstreffens für Ernährungssouveränität von 29.Mai – 02.Juni ein.